Astronomie für Amateuerastronomen 02:33:14h - 24.07.2017

Karte des Universums

Ephemeriden im Online-Planetarium



Im Rahmen der Sloan Digital Sky Survey sollen um die 1.000.000 Galaxien und Quasare erfasst werden. Die bisher gesammelten Daten sind via Internet verfügbar und auf den folgenden Diagrammen visualisiert worden. Da das Projekt bisher nicht abgeschlossen ist, sind nur die Daten innerhalb von mehreren trichterförmigen Flügeln die in den Weltraum ragen, verfügbar. Über die großen, in den Abbildungen weiß dargestellten Leerräume, sind bisher keine Daten verfügbar. Mit Fortschreiten des Projekts sollte sich diese Karte vervollständigen.

In den zwei- und dreidimensionalen Projektionen sind auffällige Massenverteilungen sichtbar. Man kann annähernd leere Raumbereiche sehr geringer Massendichte erkennen, die von faserförmigen Verbindungen und Anhäufungen umgeben sind. Diese Hohlräume werden als Voids bezeichnet, während man die Fasern zwischen den Clustern als Filamente bezeichnet. Auch auf diesen großen Skalen besitzt das Universum eine ausgeprägte Struktur. Jeder Punkt auf diesen Karten entspricht dabei einer Galaxie mit uns im Koordinatenursprung im Mittelpunkt der Karten. Die nach außen hin abnehmende Galaxiendichte ist dabei ein Beobachtungseffekt, da die Möglichkeiten zur Beobachtung weit entfernter Objekte begrenzt sind. Der Maßstab liegt bei ungefähr 1 Mpc h-1, also ca. 2,3 · 106 Lj (mit h = H0 ÷ (100 km s-1 Mpc-1) = 0,71).


Karten des bisher erfassten Universums in verschiedenen Maßstäben Karte des Universums
Karte des Universums
Karte des Universums
Karte des Universums



Detailansicht des oberen Flügels in verschiedenen Maßstäben Detailansicht
Detailansicht
Detailansicht


Detailansicht des unteren Flügels in verschiedenen Maßstäben Detailansicht
Detailansicht
Detailansicht


Dreidimensionale Darstellung des näheren erfassten Universums in verschiedenen Maßstäben Dreidimensionale Darstellung
Dreidimensionale Darstellung


Die Karten entstanden mit freundlicher Unterstützung von Alex Szalay und Tamas Szalay. Die basieren auf den Daten der Sloan Digital Sky Survey.

Funding for the SDSS and SDSS-II has been provided by the Alfred P. Sloan Foundation, the Participating Institutions, the National Science Foundation, the U.S. Department of Energy, the National Aeronautics and Space Administration, the Japanese Monbukagakusho, the Max Planck Society, and the Higher Education Funding Council for England. The SDSS Web Site is http://www.sdss.org/.

The SDSS is managed by the Astrophysical Research Consortium for the Participating Institutions. The Participating Institutions are the American Museum of Natural History, Astrophysical Institute Potsdam, University of Basel, Cambridge University, Case Western Reserve University, University of Chicago, Drexel University, Fermilab, the Institute for Advanced Study, the Japan Participation Group, Johns Hopkins University, the Joint Institute for Nuclear Astrophysics, the Kavli Institute for Particle Astrophysics and Cosmology, the Korean Scientist Group, the Chinese Academy of Sciences (LAMOST), Los Alamos National Laboratory, the Max-Planck-Institute for Astronomy (MPA), the Max-Planck-Institute for Astrophysics (MPIA), New Mexico State University, Ohio State University, University of Pittsburgh, University of Portsmouth, Princeton University, the United States Naval Observatory, and the University of Washington.


Anzeigen




Geben Sie Ihre Standortinformationen für den vollständigen Funktionsumfang an.

Seite wird geladen...

Berechnungen in 0.000 Sekunden ausgeführt
© 2006 - 2011 Christian Zielinski — Alle Rechte vorbehalten